Rückfall-Prophylaxe-Training

Ein Gruppenangebot für Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, die (zumindest vorübergehend) drogenfrei leben möchten und sich dabei Unterstützung wünschen.

In 7 Terminen erhalten Sie wichtige Informationen und Unterstützung zur Abstinenzbegleitung und erlernte Strategien zur Vorbeugung von Rückfällen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Zentrale der Jugendberatungsstelle @nsprechbar telefonisch unter 0221 - 91 27 97 10 oder per Mail an ansprechbar(a)drogenhilfe.koeln

Weitere Informationen finden Sie hier.

Nach oben

Das Präventionsprogramm ist ein Kooperationsprojekt der Drogenhilfe Köln mit dem Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße, der Uniklinik Köln und dem Kinderkrankenhaus Porz sowie der Stadt Köln.

Es handelt sich um eine zeitlich begrenzte Frühintervention und wird von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durchgeführt. Es wendet sich an alkoholvergiftete Kinder und Jugendliche, die ins Krankenhaus eingeliefert wurden sowie an ihre Eltern.
Das Angebot ist für Jugendliche und Eltern kostenlos und wird über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet.

 

 

HaLT Cologne für gefährdete Kinder bzw. Jugendliche beinhaltet:

 

  • Ein Erstgespräch in der Kinderklinik (nach Alkoholintoxikation / Alkoholvergiftung), das sogenannte „Brückengespräch“
  • Beratungsangebot und Beratungsgespräch mit Eltern bzw. Angehörigen
  • Gruppenangebote für betroffene Jugendliche, den „Risikocheck“ (Erlebnispädagogik, Sucht- und Alkoholinformationen, Rauschbrillen usw.)
  • Auf Wunsch ist ein Follow-up Gespräch mit den Kindern, spätestens 6 Monate nach dem Klinikaufenthalt telefonisch oder persönlich möglich.
  • enge Kooperation mit der Kinderklinik, dem Jugendamt und den beteiligten Kooperationspartnern

 

Für Fragen und Beratung rund um das Thema Alkoholkonsum bei Kindern und Jugendlichen sowie zum Projekt HaLT Cologne steht Ihnen Frau Isabelle Ammelung, Projektleiterin HaLT Cologne, jederzeit gern zur Verfügung.

Kontakt unter 0171 - 48 32 825 oder i.ammelung(a)drogenhilfe.koeln

ansprechbar - Beratungsstelle für Jugendliche in Köln und im REK

 

Die Drogenhilfe Köln erweitert ihr Angebot um eine Beratungsstelle für Jugendliche in Köln und im Rhein-Erft-Kreis.

 

Mit der Eröffnung von ansprechbar wird dem steigenden Beratungsbedarf nach synthetischen Drogen, leistungssteigernden Substanzen und exzessiver Mediennutzung bei jungen Menschen, Eltern und Multiplikatoren Rechnung getragen.

 

Die Jugendlichen haben die Möglichkeit per Telefon, eMail oder LIVE-Chat die Berater anonym und kostenlos zu kontaktieren. Für Eltern und Fachkräfte werden Beratung und Informationen rund um die pädagogische Arbeit angeboten.

 

Weitere Informationen zur ansprechbar finden Sie unter www.ansprechbar-koeln.de und www.ansprechbar-rek.de.

Methodenkoffer Alkoholprävention - ab sofort für Sie im Verleih!

 

Ein Thema, ein Koffer, einmal ausleihen bitte!

Sie wollen mit Ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht das Thema Alkoholkonsum besprechen?
In Ihrem Jugenzentrum steht eine Aktion zum Thema Alkoholprävention an?

Kein Problem -
hier ist die Lösung!

Unser "Methodenkoffer Alkoholprävention" enthält verschiedene von uns erprobte Methoden zur Alkoholprävention für den Einsatz in Schulen und Jugendeinrichtungen.
Der Methodenkoffer Alkoholprävention kann von Schulen und Institutionen aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis nach Rücksprache bei der Fachstelle für Suchtprävention kostenfrei entliehen werden.

 

Mehr Informationen: Methodenkoffer

 

 

Nach oben

www.drogisto.de – der Online-Shop der Drogenhilfe Köln ist online!

www.drogisto.de

 

Über drogisto vetreiben wir Konzepte, Methoden und  Materialien für den pädagogischen Einsatz in der Suchtprävention.
 
Alle auf drogisto.de zu erwerbende Methoden und Materialien haben sich in der pädagogischen Praxis bewährt.
Die Methoden sind besonders geeignet für den Einsatz in Schule, Jugendarbeit, Erwachsenenbildung und zur betrieblichen Suchtprävention. Betriebe und Fahrschulen können über die Methoden auch Themen wie Arbeitssicherheit und Unfallverhütung anschaulich bearbeiten.

 

 

Nach oben

lucky - Methodenkoffer zur Prävention der Glücksspielsucht - ab sofort für Sie im Verleih!

Methodenkoffer lucky

 

Methodenkoffer lucky - damit Prävention nicht zum Glücksspiel wird!

Ein Thema, ein Koffer, einmal ausleihen bitte!

Sie wollen mit Ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht das Thema Glücksspiesucht besprechen?
In Ihrem Jugendzentrum steht eine Aktion zum Thema Glücksspiel an?

Kein Problem - hier ist die Lösung! Unser "Methodenkoffer lucky" enthält verschiedene von uns erprobte Methoden zur Prävention der Glücksspielsucht für den Einsatz in Schulen und Jugendeinrichtungen und Betrieben.

Die Methodenkoffer lucky kann von Schulen und Institutionen aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis nach Rücksprache bei der Fachstelle für Suchtprävention kostenfrei entliehen werden.

 

Mehr Informationen zu unserem Verleihprogramm: Methodenkoffer lucky

 

 

Nach oben

Methodentasche [netbag] - ab sofort für Sie im Verleih!

 

Ein Thema, eine Tasche, einmal ausleihen bitte!

Sie wollen mit Ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht das Thema Online-Sucht besprechen?
In Ihrem Jugendzentrum steht eine Aktion zum Thema Online-Sucht an?

Kein Problem - hier ist die Lösung! Unsere "Methodentasche netbag" enthält verschiedene von uns erprobte Methoden zur Prävention der Online-Sucht für den Einsatz in Schulen und Jugendeinrichtungen.

Die Methodentasche [netbag] kann von Schulen und Institutionen aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis nach Rücksprache bei der Fachstelle für Suchtprävention kostenfrei entliehen werden.

 

Mehr Informationen zu unserem Verleihprogramm: [netbag]!

 

 

Nach oben