2017 - 2018 Fortbildungsangebote für
pädagogische Fachkräfte

Gespräche mit Drogen konsumierenden Jugendlichen

Praxisworkshop Gesprächsführung

 

Aktuelle Zahlen belegen, dass Erfahrungen mit Alkohol und illegalen Drogen
wie Cannabis und Ecstasy bei einem großem Teil der Jugendlichen zum Alltag gehören.

Jugendliche Konsumentinnen und Konsumenten von legalen und illegalen Drogen definieren sich in der Regel nicht als suchtgefährdet, solange keine schwerwiegenden Folgeprobleme aufgetreten sind. Sie nutzen freiwillig kaum die bestehenden institutionellen Beratungsangebote.

Das Konzept der motivierenden Kurzintervention bietet ein Instrumentarium für eine der Lebenswelt und den Erwartungen von Jugendlichen angemessenen Konsumentenberatung. Diese lässt sich in unterschiedlichen Settings anwenden und bietet so eine alternative zu bestehenden Beratungsangeboten.

Der Workshop will dazu beitragen, Kommunikation über Konsumverhalten zwischen Kontaktperson und Jugendlichen zu verbessern und eine professionelle Gesprächshaltung zu stärken

Teams oder Teilteams aus Jugendfreizeit- einrichtungen

Teilnehmerzahlmaximal 16 TN
Zeitlicher Umfangnach Vereinbarung
Datum / Uhrzeitnach Vereinbarung
Ortin der Regel in Ihrer Einrichtung/Schule
HinweisDieses Angebot ist ein Abrufangebot und erfolgt nach
vorheriger Absprache und Terminierung.
Referenten
Jürgen Meisenbach, Fachstelle für Suchtprävention, MOVE-Trainer

Kontakt  &

weitere Informationen
Jürgen Meisenbach
Fachstelle für Suchtprävention,
Tel.: 02233/709259 oder 02233/99444-12
j.meisenbach(a)drogenhilfe.koeln